Energiewende

Die Niederlande stehen vor der Herausforderung, die eigene Wirtschaft und Gesellschaft innerhalb von dreißig Jahren nahezu CO2-neutral zu gestalten. Der Rotterdamer Hafen nimmt diese Herausforderung an. Und das erfolgt in verschiedenen Schritten. Die Industrie ihrerseits ergreift unter anderem Maßnahmen in Sachen Effizienz; beispielsweise durch das Erwärmen von Treibhäusern und Wohnungen mit Abwärme. CO2 wird in in leeren Gasfeldern tief in der Nordsee gespeichert. Und Elektrizität und Wasserstoff werden eine größere Rolle spielen. Zu diesem Zweck ist bezahlbare Elektrizität aus nachhaltigen Quellen wie Sonne, Wind und Wasser erforderlich. Fossile Grundstoffe müssen Schritt für Schritt durch Biomasse, Recycling-Materialien und grünen Wasserstoff ersetzt werden.
Energietransitie

Nehmen Sie am Samstag, dem 28. September 2019, an einer Exkursion teil und erleben Sie die Herausforderung mit, der sich der Rotterdamer Hafen gegenübersieht. Die Exkursion beginnt mit einem interessanten Vortrag über die Umstellung auf erneuerbare Energiequellen. Danach machen wir eine ganz besondere Rundfahrt, wir sehen uns dabei unter anderem Lyondell (Circular Steam Project), Gate Terminal (LNG (Flüssiggas)), Slufter (Solarmodule) und Halliade X an. Hier sehen Sie die größte Windkraftanlage in der ganzen Welt, die sich auf dem Gelände von Sif befindet.

Dieser Tag wird auf Niederländisch abgehalten. 

Verfügbare Tickets

    28 September 2019 28 Sep 2019
    11:15 - 13:45
Mehr Aktivitäten Kalender